Am 29. Juni 2018 trafen sich die Mitglieder der KLJB Regensburg "Auf ein Bier mit..." Manuel Bauer, einem ehemaligen Nazi. Dieser war bis vor einigen Jahren ein bekennender Neonazi in Sachsen und Leiter der „Wehrsportgruppe Racheakt“; außerdem gründete Manuel Bauer den „Bund Arischer Kämpfer“. In der rechten Szene war er ein bekannter Hardliner. Heute jedoch ist er ein Sozialdemokrat.

Dank der Hilfe von Exit Deutschland schaffte er vor ca. 12 Jahren den Ausstieg. Dies war ein schwieriger und langer Prozess für ihn, der rund 8 Jahre dauerte. Heute hat er verschiedene Projekte am Laufen und ist Mitglied in verschiedenen Stiftungen. Zum Beispiel hat er ein Projekt mit Flüchtlingen. Darüber hinaus hilft er anderen Rechtsextremen beim Ausstieg aus der Szene.
Herr Manuel Bauer nahm sich am Freitagabend in gemütlicher Runde viel Zeit für uns und stand uns Rede und Antwort zu all unseren Fragen. Er brachte Anschauungsmaterial aus seiner Vergangenheit mit und gab uns einen Einblick in die Ideologie der Nazis. Er erzählte uns ganz offen und unverblümt von seiner Neonazi-Zeit, was bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern teilweise große Betroffenheit auslöste.
Des weiteren tauschten wir uns über Präventionsmaßnahmen aus, zu denen er bundesweit - gerade auch in Bayern - unterwegs ist, genauso wie über sein heutiges Leben als Ex-Nazi und über vieles mehr.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer war es ein sehr gelungener Abend, der viele Informationen, aber auch so manch Schockierendes über die "rechte Szene" in unserem Land brachte. Wir danken Herrn Bauer sehr herzlich für dieses Gespräch!