Am 16. Juni 2018 hat der BDAJ Wetzlar gemeinsam mit der Rainbow-AG des Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e.V. einen Workshop zum Thema „Gender Mainstream“ veranstaltet. Der Referent Deniz C. Yildirim, der Leiter der Rainbow-AG, hat in verschiedenen Workshop-Einheiten die Themen „Gender“, „Mainstream“ und „Liebe“ besprochen, unter anderem den Unterschied zwischen den beiden englischen Wörtern „sex“ (biologisches Geschlecht) und „gender“ (die sozialisierte Geschlechtszugehörigkeit). Zugleich haben wir uns mit der Referentin und Ana (auf Deutsch: weibliche alevitische Geistliche) Senay Malkoc aus dem Geistlichen Rat der AABF (Alevitische Gemeinde in Deutschland e.V.) über das "Can" (auf Deutsch: Seele) -Prinzip ausgetauscht. im Alevitentum ist man in erster Linie ein "Can", also eine Seele, und somit als frei vom Geschlecht zu betrachten und zu bezeichnen. Es wurde dabei auch diskutiert, wie die Realisierung dieses Prinzips in den alevitischen Gemeinden aussieht und welche Rolle Homophobie in solchen letztlich einnimmt. Wir wurden für die Belange von von Homophobie betroffenen Menschen sensibilisiert und auch dazu angehalten, uns gegen solche Denkweisen in unseren Gemeinden zu engagieren und Aufklärungsarbeit zu leisten. Es bleibt ein wichtiges Thema, für welches wir weiterhin "Tacheles" reden werden!