Am 12. September 2017 sind wir Projektreferentinnen unseres Kooperationsprojektes zum 2. „Tacheles!“-Vernetzungstreffen in Köln zusammengekommen. Mit ExpertInnen aus ganz unterschiedlichen Bereichen der Bildungsarbeit haben wir besprochen, wie wir das Thema Antisemitismus gut an unsere Mitglieder herantragen und uns gegenseitig unterstützen können. Es war vor allem spannend zu sehen, wie verschieden und vielfältig die einzelnen Perspektiven auf das gleiche Thema sein können. So haben Vertreter der Kölnischen Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, des Rhein-Ruhr-Instituts für Sozialforschung und Politikberatung (RISP) an der Universität Duisburg-Essen sowie des Bildungszentrums (BiZ) Bodelshausen teilgenommen und ihre Kompetenzen und Kenntnisse mit uns geteilt. Aus diesem kollegialen Austausch konnten wir für „Tacheles!“ Vieles mitnehmen und freuen uns sehr über den kollegialen Austausch.
Herzlich bedanken wir uns bei der KLJB Köln für die Gastfreundschaft und natürlich bei allen Teilnehmenden!