Vom 25. bis zum 29. Mai 2016 herrschte Ausnahmezustand in Leipzig, denn über 32.000 DauerteilnehmerInnen sowie rund 6.000 Tagesgäste fanden ihren Weg zum 100. Katholikentag; darunter waren auch knapp 20 Prozent Jugendliche unter 18 Jahren. Dass so viele junge Menschen das Kirchenfest besuchten, zeigt einmal mehr, dass sie ein wichtiger Teil von Kirche sind und die Angebote der Jugendverbände einen essentiellen Bestandteil der kirchlichen Arbeit ausmachen.