Vom 09. bis zum 13. Mai 2018 präsentierte sich die Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf dem 101. Katholikentag in Münster, der unter dem Leitwort „Suche Frieden“ stand.

Der BDAJ Köln hat im Rahmen des Projekts "Tacheles! Klare Kante gegen Extremismus" am 5. Mai 2018 in der Alevitischen Gemeinde in Köln Seeberg eine Veranstaltung organisiert, indem er Jo Ecker, den Gründer der Organisation Fußballvereine gegen Rechts als Referenten eingeladen hat. 

Am Wochenende vom 27. bis 29. April 2018 haben sich 24 junge Alevit_innen in Lohr am Main getroffen, um gemeinsam die Betzavta-Methode kennenzulernen. „Betzavta“ heißt so viel wie „Miteinander“

Im Januar 2018 hat der BDAJ an der internationalen Social Media Kampagne des World Jewish Congress (WJC) teilgenommen.

Der 27. Januar ist der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Der Jüdische Weltkongress sammelt jedes Jahr im Vorfeld dieses Gedenktages Bilder, die mit dem Hashtag „We Remember“ in sozialen Netzwerken geteilt werden und projiziert sie in der Gedenkstätte Auschwitz in Polen auf eine Leinwand.

Am Wochenende vom 2. bis 4. Februar 2018 trafen sich rund 25 KLJBlerinnen und KLJBler, um die möglichen Formen eines gelingenden Miteinanders in Vielfalt zu ergründen.

Am 1. Oktober 2017 machte der Bundesarbeitskreis Pastoral auf dem Land der KLJB, der das Projekt „Tacheles!“ kreativ und beratend sowie als Gremium von MultiplikatorInnen unterstützt, eine Führung durch die Synagoge der Jüdischen Gemeinde in Wiesbaden. Ziel dieser Führung war es, sowohl den jüdischen Glauben besser kennen zu lernen als auch ein Gefühl dafür zu bekommen, wie heutzutage jüdisches Leben in Deutschland aussieht und was „Jüdischsein“ im Alltag bedeutet.

Im Rahmen des Projektes „Tacheles - Klare Kante gegen Extremismus“ haben wir, der Bund der Alevitischen Studierenden Ulm in Kooperation mit dem Bund der Alevitischen Jugendlichen Ulm unsere erste Veranstaltung durchgeführt. Diese fand am 26. November 2017 um 14 Uhr in den Räumlichkeiten der Alevitischen Gemeinde Ulm statt.

Am 11.11.2017 hat der BDAJ Herford einen Vortrag über die "Historie des Nahen Ostens und die daraus entstehenden extremistischen Gruppen" mit einem externen Referenten organisiert. Der etwa zweistündige Vortrag wurde durch eine PowerPoint-Präsentation und Bilder begleitet. Inhaltlich wurden die ca. 25 Teilnehmer_innen über die Entstehung des Osmanischen Reichs, die Gründung der Türkei und den weiteren historischen Verlauf bis ins Jahr 2017 hin aufgeklärt.